Mobbing: Die Quintessenz des Kapitalismus

Aus Konkurenz und Leistungsdruck wird Mobbing.
Aus Konkurenz und Leistungsdruck wird Mobbing.

Aus Druck am Arbeitsplatz wird Mobbing. Zunehmendes Mobbing ist die Kehrseite von zuviel Leistungsdruck und Konkurenz.

Mobbing ist die aggressivste Form der Gewalt, die darauf angelegt ist, das Opfer seelisch und körperlich zu zerstören.

Die alte Regel, dass der Tüchtigste am weitesten kommt, gilt nicht mehr. Wer Sentimentalitäten beiseite schiebt und rücksichtslos seine Ziele verfolgt macht Karriere. Seit fünfundzwanzig Jahren, wird das Primat des Eigennutzes über das Gemeinwohl gepredigt.

Ungebremst entwickelt sich unsere Gesellschaft in die Zeit des Manchester Kapitalismus zurück. Systematisch werden alle sozialen Errungenschaften der letzten 150 Jahre zerstört. Am ende steht der Kampf von allen gegen allen.

Das sozialdarwinistische Credo 'Survival of the fittest' ist zum alldurchdringenden Prinzip erhoben worden.

Mobbing ist eine Epidemie die Seelen auffrisst. Die logische Konsequenz des Neoliberalismus ist der Kampf von allen gegen alle. Wohin

diese Entwicklungstendenzen steuern, kann man täglich in der Tagesschau sehen. Was heute in Syrien ist, kann morgen in Europa sein.

Publiziert am: 20.11.2018  •  Kategorie: Finanz und Wirtschaft 


Auch noch interessant

Ein bunt gemischtes System. Freundschaften, Absprachen, Gefälligkeiten, Kompromisse gemischt mit viel Bauernschläue machen die Schweiz erfolgreich. Moralisch nicht einwandfrei aber jeder profitiert davon. Die Schweiz ist eine seriöse Anarchie. weiter»

Publiziert: 21.11.2018   Kategorie: Finanz und Wirtschaft


Aus vergangen, besseren Tagen. weiter»

Publiziert: 20.11.2018   Kategorie: Musik


Die 120 Tage von Sodom. Die perversen Fiktionen die Pier Paolo Pasolini in die faschistische Sozialrebuplik von Salo hineinprojizierte, wurden in Abu Graib zur Realität. Wenn bürgerliche Wertvorstellungen entarten werden sie zur sexuellen Perversion. weiter»

Publiziert: 20.11.2018   Kategorie: Film